Schule Zuhause an der Montessorischule Hohenbrunn

Unser Radius ist begrenzt – unserer Kreativität jedoch sind keine Grenzen gesetzt


Liebe Eltern,

Hier ein paar Impressionen aus unserer Schule zu Hause. Die Bilder wurden uns im Lauf der Wochen von den Eltern zugeschickt und geben Eindrücke von der Montessori-Arbeit im Fernunterricht.

Ob wir Ostereier bemalen, Vogel- oder Gewächshäuser bauen, Kuchen backen, Arbeitsblätter erledigen, auf Bäume klettern, eine Teebeutelrakete abfeuern, Masken gegen Corona nähen, wie Picasso malen, den Jahreskreis und die Uhr auslegen, über Zoom Fernunterricht erhalten oder täglich einen englischen Wetterclip aufnehmen ­– auch zu Hause lernen wir in Vielfalt und mit Spaß!

Alles Gute für Sie und Ihre Familien wünschen

Schulleitung und Geschäftsleitung

9.00 Uhr der Wecker des Hauslehrers (meiner) klingelt! Ich bereite für den Flo eine warme Matchamilch, denn sonst wacht der Bub nicht auf!
Die Franzi ist da am Morgen einfacher zu haben, denn um ca. 9.00 Uhr höre ich schon die Jonglierbälle durchs Zimmer fliegen.
 
Die Lehrerinnen und Lehrer der Klasse 9 und 6 haben nach, nur kurzer Anlaufzeit, wirklich alles im Griff - ihnen wirklich ein großes Lob!
 
Je nachdem wie schnell die Kinder in der Früh zu Ihren Arbeitsplätzen auf der Couch gefunden haben, ist der Schultag dann länger oder kürzer.
 
Ich als Lehrer positioniere mich dann zwischen beiden, damit nicht zuviel geschwätzt wird. Bei einer Klassenstärke von 3 Schülern, hätte ich da schon ein unlösbares Problem!
 
Treten Fragen auf, hoffe ich dass mein Langzeitgedächtnis mir keinen Streich spielt - im Zweifelsfall Google ich heimlich und stehe dann als der tolle Papa da!
 
Wegen des beengten Klassenzimmers (wir sitzen zu Dritt im Wohnzimmer) recherchieren wir aber meist gemeinsam wenn Fragen auftauchen.
 
Viele Dinge klären die Kinder bei ihren regelmäßigen Videokonferenzen direkt mit den Lehrern oder untereinander.
Bei Franziska reicht sogar manchmal der nur schriftliche Austausch.
Der Florenz hat 3 mal die Woche Video Konferenz und damit er sein Zimmer nicht aufräumen muss war die anfangs wichtigste Frage „welchen Hintergrund wähle ich ?“
 
Ich kümmere mich natürlich auch ums Pausenbrot.
Eine gewisse Regelmäßigkeit kann nicht schaden und so gibts jeden Tag um 12.00 Uhr dieselbe Brotzeit da sind die Kinder eigen.
 
Durch  die gute Unterstützung von den Lehrern, haben wir die Schule zuhause „bis jetzt“ sehr gut gemeistert.
Wir sind gespannt, wie die Zeit mit Corona, weitergeht und welche Überraschungen noch auf uns zukommen!
 
Liebe Grüße
Thomas Lechner

„Viele von uns müssen momentan alleine daheim sein, weil wir nicht raus können - da sind wir irgendwie alleine auf unserer Welt“.

„Grade brauchen wir ja etwas wie einen Zauberer. Und die Flammen in der Hand sagen, dass es doch irgendwie weiter geht.“

English

Die Englisch-Schüler*innen aus der 3. Klasse hatten den Auftrag bekommen, diese Woche täglich das Wetter zu dokumentieren.

hier geht's zu den Videos

Kosmisch

Hier Material für unsere Schüler zum Forschen und Entdecken von Frau Bug:

  • Rosinenballett - hierzu gibt es ein Video!
  • Rezept für selbstgemachte Brause
  • Brauserakete
  • Können Gummibärchen tauchen ohne nass zu werden?
  • Kannst du Luft umfüllen?
  • Die Reise eines Tintentropfens
  • Die Teebeutelrakete
  • Flut im Glas

... und vieles mehr.

Klasse T kocht

Ergänzend hier auch Stimmen aus der Elternschaft:


"Wie schnell die Schule/die Lehrer sich auf die neue Situation eingestellt haben, ist wirklich beeindruckend." 

"Bei uns haben die Kinder Kontakt zu den Lehrern, die Möglichkeit zu fragen, der Austausch mit den Mitschülern wurde organisiert, es gibt klare Arbeitsaufträge, die Kinder u Eltern sind gut informiert. Ich finde, ihr habt das beste aus der einzigartigen Situation raus geholt."

"Wir fühlen uns immer noch gut aufgehoben...seit dem ersten Schultag."

"Ich muss sagen, dass es eine außergewöhnliche, aber sehr entspannte Zeit ist. Es klappt alles super. Die Kinder arbeiten jeden Tag ein paar Std erstaunlich konzentriert u mit guter Laune an ihren Aufgaben."

"Wir haben heute einmal Schule im Garten gemacht und Antonia hat die Uhr gebaut. Anbei senden wir Ihnen die Fotos :) "

"Antonia hat sich sehr über Ihren Anruf gestern gefreut, das hat ihr sehr gut getan und sie war stolz, dass sie schon so fleißig war. Vielen Dank dafür."