21. November 2015 - Tag der offenen Tür mit Herbstmarkt

Zahlreiche Besucher kamen am 21. November in die Montessorischule und nutzten die Gelegenheit, sich am Tag der offenen Tür über das Angebot der Schule zu informieren.

Ein buntes Rahmenprogramm, das von Schülern und Eltern organisiert worden war, bot dazu den passenden Rahmen: So gab es unter anderem einen Bücherflohmarkt, einen Stand mit Kunsthandwerk und selbstgebackene Kuchen.

Auf besonderes Interesse der Besucher stieß die Gelegenheit, sich in den Klassenräumen als stille Beobachter damit vertraut zu machen, wie das Konzept der Freiarbeit funktioniert: Dabei suchen sich die Kinder zunächst das Material aus, mit dem sie arbeiten möchten, die Lehrer zeigen ihnen dann, wie sie es nutzen können. Beeindruckt waren die Gäste insbesondere von der Konzentration der Kinder und von der Begeisterung, mit der sie bei der Sache waren.

Die Montessorischüler und ihre Eltern standen auch für Gespräche zur Verfügung; wir haben einige Eindrücke eingefangen: „An der Montessorischule gefällt mir besonders gut, dass mir meine Lehrerin und auch die anderen Kinder helfen, wenn ich etwas nicht gleich verstehe“ (Marco, 9 Jahre)

„Wir haben sogar einen eigenen Wald - da entdecken wir beim Naturforscher-Nachmittag immer neue spannende Sachen!“ (Sandra, 11 Jahre)

Für interessierte Eltern gab es auch die Möglichkeit, sich über das Aufnahmeverfahren und über die Möglichkeiten für eine Montessori-Schullaufbahn zu informieren.

Die Montessorischule Hohenbrunn ist eine staatlich genehmigte Grund- und Hauptschule; damit ist sie an die in Bayern gültigen Schulgesetze und an die amtlichen bayerischen Lehrpläne für Grund- und Hauptschulen gebunden.

Abschlussprüfungen und Prüfungen zum Übergang an weiterführende Schulen werden extern abgelegt. In Zusammenarbeit mit der Montessori Fachoberschule München – MOS München – steht den Schülern der Montessorischule München auch der Weg zum Abitur offen.