Unser starkes und engagiertes Monte-Kollegium:

Die Arbeit als Lehrerin und Lehrer in unserem Montessori-Konzept erfordert besondere Einsatzbereitschaft und Qualifikation. Zu der normalen staatlichen Ausbildung als Grund-, Haupt-, Real- oder Gymnasial-Lehrer*in bedarf es spezieller Montessori-Kurse, in denen die besonderen pädagogischen Grundlagen vermittelt werden.

Wichtig sind Einfühlungsvermögen, Beobachtungsgabe und die Fähigkeit, Kinder individuell in ihrem eigenen Entwicklungsprozess zu motivieren und zu fördern, ohne ihnen fremdbestimmte Ziele aufzuzwingen.

Aufwändigere Unterrichtsvorbereitung, die Notwendigkeit zu Besprechungen, die sich aus der intensiven Teamarbeit und der häufig klassenübergreifenden Arbeitsweise ergibt, Fortbildungen und die wichtige Kooperation mit den Eltern unserer Schülerinnen und Schüler stellen zusätzliche zeitliche Anforderungen.

Andererseits findet jemand, der "Lehrersein" nicht nur als Beruf, sondern als Berufung versteht, im Rahmen eines solchen Konzepts besonders gute Möglichkeiten, seinen Idealen im Alltag treu zu bleiben.

Ein Teil unserer Lehrer*innen sind verbeamtet und haben eine Zusatzausbildung abgelegt. Verbeamtete Lehrkräfte können wir nach Rücksprache mit dem staatlichen Schulamt einstellen. Die Mehrzahl der Kolleg*innen ist bei uns im Angestelltenverhältnis tätig.

 

 

Lehrerkollegium

Die Arbeit als Lehrerin und Lehrer in unserem Montessori-Konzept erfordert besondere Einsatzbereitschaft und Qualifikation. Zu der normalen staatlichen Ausbildung als Grund-/Haupt-/ Real-/GymnasialschullehrerInl kommen spezielle Montessori-Kurse, in denen die besonderen pädagogischen Grundlagen vermittelt werden. Wichtig sind Einfühlungsvermögen, Beobachtungsgabe und die Fähigkeit, Kinder individuell in ihrem eigenen Entwicklungsprozess zu motivieren und zu fördern, ohne ihnen fremdbestimmte Ziele aufzuzwingen.

Aufwändigere Unterrichtsvorbereitung, die Notwendigkeit zu Besprechungen, die sich aus der intensiven Teamarbeit und der häufig klassenübergreifenden Arbeitsweise ergibt, Fortbildungen und die wichtige Kooperation mit den Eltern unserer Schülerinnen und Schüler stellen zusätzliche zeitliche Anforderungen.

Andererseits findet jemand, der Lehrersein nicht nur als Beruf, sondern auch als Berufung versteht, im Rahmen eines solchen Konzepts besonders gute Möglichkeiten, seinen Idealen im Alltag treu zu bleiben.

Ein Teil unserer Lehrerinnen und Lehrer sind Beamte mit entsprechender Zusatzausbildung, die in Absprache mit uns vom staatlichen Schulamt kommen, die Mehrzahl ist im Angestelltenverhältnis bei uns tätig.