A - Z Elternleitfaden

 

Index Elternleitfaden

A | B | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | P | R | S | T | U | V | W | Z

> Zurück zum Index

A

Arbeitsgruppen (AGs)

Eine AG wird von einer interessierten Gruppe Eltern zu einem bestimmten Thema ins Leben gerufen. Üblicherweise übernehmen dann eine oder zwei Personen die Leitung der AG für mindestens ein Jahr. Der Leiter der AG führt die Teilnehmerliste, lädt zu den Arbeitstreffen ein und repräsentiert die AG gegenüber der Schule (z. B. in der Drehscheibe oder im Elternbeirat). Im Moment sind folgende AGs an unserer Schule aktiv – die aktuellen Termine und Ansprechpartner erfahren Sie zu Beginn des Schuljahres.

Arbeitsgruppe 

Aufgaben

AG "aufgemerkt"

 

Die AG hat sich zum Ziel gesetzt, über regelmäßige Informationen an Schüler, Eltern und Lehrer Aufklärung über wichtige Themen der Gesundheit, des Konsums sowie allgemeine Themen an der Schule und zu Hause zu bieten. Das soll zu einer Sensibilisierung und idealerweise Verhaltensänderung bei der Nutzung von Produkten führen.

AG Bücher

Vorstellen neuer Bücher sowie Organisation von Bücherbasaren, Bücherbörsen, Autorenlesungen oder Lesewettbewerben, Organisation der "pädagogischen Bücherstände" beim Tag der offenen Tür und bei Vorträgen.

AG Bus

Bindeglied zwischen Busfahrern, Eltern und Schülern.

AG Schulhausdeko

kümmert sich um die Dekoration des Schulhauses im Jahreslauf und zu besonderen Anlässen. Sie trifft sich ca. alle 6 Wochen zur Anfertigung und Gestaltung der verschiedenen Dekorationen.

AG Feste und Märkte

organisiert stilvolle Büffets für besondere Anlässe, Abschlussfeiern sowie "offizielle" Veranstaltungen. Hier können sich Menschen mit Sinn für ästhetische Arrangements und Spaß am kreativen Kochen einbringen. Außerdem übernimmt sie die Vorbereitung und Organisation unseres Herbstmarktes und unterstützt die Projektklasse auf dem Christkindlmarkt in Hohenbrunn.

AG Kosmisch

kümmert sich um die Wartung und Reparatur der Materialien des kosmischen Wandschrankes in der Aula (Schwerpunkt Kl. 5/6/7). Daneben erstellen die Mitglieder neue Angebote für die kosmische Erziehung, wie zum Beispiel einen Lernzirkel zu den Stoffeigenschaften. Auch die geografischen und geschichtlichen Unterrichtsmaterialien werden aktualisiert.

AG Pflanzen und Kräuter

Die AG Pflanzen und Kräuter kümmert sich um den Kräutergarten auf der Dachterrasse der Schule, den Krautgarten in Hohenbrunn und organisiert Projekte rund um das Thema Kräuter in den Klassen und in der Nachmittagsbetreuung. Daneben werden verschiedene Produkte wie Lavendelsäckchen, Thymiankissen und Kräuteröle für den Herbstmarkt gebastelt.

Die AG kümmert sich darüber hinaus um die regelmäßig anfallenden Pflegearbeiten und die Neugestaltung der Bepflanzungen auf Dachterrasse und Pausenhof. Außerdem pflegen die Mitglieder die Schulhauspflanzen und führen Projekte mit den Kindern durch.

AG Material

kümmert sich hauptsächlich um die Anfertigung von neuem Montessori-Material für die Primar- und Sekundarstufe und um die Reparatur von bestehendem Material. Hier ist handwerkliches Geschick gefragt.

AG Mittagstisch

Die AG Mittagstisch unterstützt unsere Köchin montags bis donnerstags beim Zubereiten der Speisen für das Schüler-Mittagessen, das in Buffet-Form in der hellen und großen Schulküche angeboten wird. Die AG-Mitglieder helfen in der Zeit zwischen 11.00 und 14.30 Uhr bei der Zubereitung und Ausgabe des Essens.

AG Öffentlichkeitsarbeit

kümmert sich um das äußere Erscheinungsbild der Schule, wie die Gestaltung von Plakaten, Schauwänden, Broschüren und die Pressearbeit. Auch die Erstellung des Jahresberichtes gehört zu den Aufgaben. Gefragt sind hier Texter, Grafiker, Drucker etc.

AG Schulhauserhaltung

Hier geht es ums Zupacken. Unser schönes Schulhaus braucht Pflege. Seien es kleine Malerarbeiten, Aufräum- oder Putzarbeiten. Enge Zusammenarbeit mit dem Vorstand und Herrn Kramer, unserem Hausmeister.

Denkbar ist eine Vielzahl weiterer, neuer Arbeitsgruppen! Wer gerne eine neue AG ins Leben rufen möchte, ist herzlich willkommen. Der erste Schritt wäre dann, sich mit der eigenen Idee kurz im Rahmen der Drehscheibe vorzustellen.

Assembly

Die "Assembly" ist unsere Schülerversammlung, die regelmäßig alle 3 Wochen in der Turnhalle stattfindet. Ziel der Veranstaltung ist es, die Vernetzung zwischen Primar- und Sekundarstufe zu verbessern. Inhalte der Assembly sind Beiträge von SchülerInnen oder LehrerInnen über interessante Themen/Projekte und Ausflüge der einzelnen Klassen. Der englische Begriff wurde von uns bewusst gewählt, weil Mr. Parr (unser ehemaliger Englischlehrer) den Impuls für diese Form der Zusammenkunft gegeben hat.

> Zurück zum Index

B

Beratungslehrer

Unsere qualifizierte Beratungslehrerin Beate Hofmann steht Ihnen als zweite Anlaufstelle – nach Ihren Klassenlehrern – zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Kontakt über das Sekretariat (Frau Jung, Tel. 60 86 47-0) auf.

Bus

Das Schulbusangebot ist ein Service, den der Trägerverein (Elternkreis Montessorischule München-Land e.V.) für die SchülerInnen unserer Schule anbietet. Die Schulbusrouten sowie die Haltestellen werden vom Schulträger festgelegt; dabei wird versucht, möglichst allen SchülerInnen, die im Einzugsgebiet der Schulbusse wohnen, einen Busplatz anzubieten. 

Die Regierung von Oberbayern stellt einen Pauschalbetrag je Schüler für den Schulbustransport zur Verfügung. Dieser Betrag ist nicht kostendeckend. Der Differenzbetrag wird über ein separat erhobenes Beförderungsgeld gedeckt.

Die Schulbusse mögen sich vielleicht einmal verspäten, fahren ihre Tour aber auf jeden Fall. Bei längeren Verspätungen am Mittag melden sich die Busfahrer im Sekretariat, wo Sie als Eltern telefonisch nachfragen können (Anrufbeantworter wird abgehört!).

Busregeln

Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern die folgenden Regeln zum Verhalten im Schulbus. Die Regeln werden auch in den Klassen sowie auf regelmäßig stattfindenden Buskonferenzen zwischen Schülern und Busfahrern besprochen.

  • SchülerInnen der Primarstufe sitzen nach Möglichkeit vorne.
  • Nach Möglichkeit jedem Mitschüler einen Sitzplatz gewähren (wenn nötig, auch zu dritt in einer Sitzreihe).
  • Nachrücken, wenn Mitschüler aussteigen.
  • Während der Fahrt: Sitzen bleiben!
  • Bei Platznot bleiben diejenigen Mitschüler stehen, die als erste aussteigen.
  • Erlaubt und sinnvoll sind Beschäftigungen, denen die Kinder auf ihrem Sitzplatz nachgehen können (z. B. Lesen).
  • Keine mutwillige Zerstörung oder Verschmutzung.
  • Essen und Trinken ist im Bus nicht erlaubt.
  • Jeder Bus hat zwei Bussprecher (Schüler), die unterstützen, dass die Regeln eingehalten werden.
  • Weisungsrecht des Busfahrers: Den Anweisungen der Fahrer ist Folge zu leisten, denn sie erfolgen aus Sicherheitsgründen.
  • Bitte im Schulbus wie in der schule Handys im Flugmodus benützen

Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte an die AG Bus.

> Hier können Sie die Busregeln downloaden.

D

Drehscheibe

Die Drehscheibe gehört zu den offiziellen Gremien unserer Schule. Sie bringt Vorstandsvertreter, Schulleitung, Geschäftsleitung und nach Bedarf Elternbeirat und einzelne LehrerInnen oder SchülerInnen an einen Tisch. Sie dient dem Informationsaustausch und der Koordination schulischer Belange. Eltern, Lehrkräfte und Schüler können hier persönliche Eingaben machen oder Anliegen und Ideen vorstellen. Die Drehscheibe tagt nach Bedarf am Donnerstag von 12.30 bis 13.15 Uhr. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Anliegen rechtzeitig im Sekretariat an.

E

Elternabend

Elternabende in den Klassen finden ca. alle 8 Wochen bzw. nach Bedarf statt. Sind Sie aus wichtigen Gründen verhindert, bitten wir Sie, sich rechtzeitig bei Ihren Klassenlehrern zu entschuldigen. Darüber hinaus veranstaltet der Elternbeirat Vortragsabende zu aktuellen Themen aus Schule und Erziehung.

Elternbeirat

Der Elternbeirat gehört zu den offiziellen Gremien unserer Schule. Er setzt sich aus allen gewählten Klassenelternsprechern zusammen, vertritt die Belange aller Eltern in der Schule und kümmert sich um die Organisation von internen und öffentlichen Schulveranstaltungen, gemeinsam mit den entsprechenden AGs. Der Elternbeirat trifft sich ca. alle 6 Wochen, bei Bedarf öfter. Er unterstützt Schulprojekte finanziell mit dem Geld, das am Tag der offenen Tür und am Sommerfest "verdient" wird. Informationen für die Elternbeiratsvorsitzenden können im Postfach im Sekretariat hinterlegt werden. Selbstverständlich können Sie auch über die Klassenelternsprecher oder per E-Mail Kontakt aufnehmen.

Elternkreis Montessorischule München-Land e.V.

Auch der Elternkreis gehört zu den offiziellen Gremien, er ist nämlich der Trägerverein unserer Schule. Da die Schule als Elterninitiative gegründet wurde, sind die Mitglieder des Vereins in erster Linie Eltern aktiver oder ehemaliger Schülerinnen und Schüler. Wie bei jedem Verein, so hat auch der Elternkreis einen Vorstand, der die Geschäfte führt und die Vereinsmitglieder vertritt.

Um die Aktivitäten unserer Schule auf eine breite Basis zu stellen, ist es uns ein großes Anliegen, dass Sie als Eltern in den Trägerverein eintreten. In regelmäßigen Mitgliederversammlungen werden Sie dort über alle laufenden Aufgaben informiert, können mitdiskutieren und – via Stimmrecht – mitentscheiden. Der Mitgliedsbeitrag beläuft sich auf 50,00 Euro jährlich. Beitrittserklärungen sind im Schulsekretariat (Frau Jung, Tel. 60 86 47-0) erhältlich oder über die Homepage Infos/Downloads/Beitrittserklärung Elternkreis.

Elternmitarbeit

Neben einem Engagement in den Arbeitsgruppen, im Elternbeirat und in den Klassen stehen Ihnen natürlich noch weitere Möglichkeiten für eine aktive Elternarbeit zur Verfügung:

Haben Sie besondere Talente, Begabungen, Hobbys oder Berufserfahrungen, die Sie gerne an die Kinder weitergeben möchten? Dann wenden Sie sich bitte an Ihre Lehrer, Klassenelternsprecher oder besuchen Sie uns in der Drehscheibe. Die Bandbreite möglicher Themen ist ebenso groß wie das Interesse unserer SchülerInnen an zusätzlichen (Kurs-)Angeboten. So können Sie zum Beispiel kosmische oder musische Kurse (mit)betreuen, bei Ausflügen oder Schulprojektwochen mitwirken oder einfach nur im Baumarkt Material für die Klassen besorgen …

Neben dieser Mitwirkung im Unterricht oder bei Projekten können Sie natürlich auch ein eigenes Nachmittagsangebot für interessierte SchülerInnen entwickeln.

Elternschule

Die "Elternschule" – das heißt: die Eltern lernen das Material, mit dem ihre Kinder täglich arbeiten, selbst kennen und arbeiten auch selbst damit – ist uns insbesondere für neue Eltern wichtig. Die Termine geben wir Ihnen rechtzeitig bekannt.

Elternsprecher

Siehe Klassenelternsprecher.

E-Mail-Newsletter

Siehe Rundbrief.

F

Feste und Veranstaltungen

Feste und gemeinsame Veranstaltungen gehören zu einem aktiven Schulleben. Allerdings bedeuten sie auch einen hohen organisatorischen Aufwand. Das bedeutet für Sie: Bei Festen und Feiern in der Schule ist immer auch Ihre aktive Mitarbeit als Eltern notwendig!

Ihr Engagement können Sie in unterschiedlichsten Formen einbringen: Sie können kulinarische Köstlichkeiten für die Verpflegung der Gäste zaubern oder einen Dienst am Kuchenbüffet, in der Küche, beim Auf- und Abbau o. Ä. übernehmen. Nähere Informationen erhalten Sie stets an den Elternabenden von Ihren Klassenelternsprechern. Das eingenommene Geld kommt Schul- bzw. Klassenprojekten zugute und wird vom Elternbeirat verwaltet.

Die folgenden Feste und Veranstaltungen sind fester Bestandteil im Jahresablauf unserer Schule (die jährliche Terminübersicht erhalten Sie zu Beginn jedes Schuljahres):

  • Tag der offenen Tür mit Herbstmarkt, in der Regel am Samstag des Wochenendes vor dem 1. Advent von 10.00 Uhr bis 14.30 Uhr. Da dies unsere wichtigste Veranstaltung ist, besteht an diesem Tag für alle Kinder Schulpflicht sowie "Dienstpflicht" für alle Eltern.
  • Sommerfest, an einem Samstag Ende Juli. Schulpflicht.
  • Unsere Schule ist auf dem Hohenbrunner Weihnachtsmarkt vertreten, der am 3. Adventssonntag stattfindet.

 

Förderverein

Der Förderverein erwirtschaftet Gelder zur unmittelbaren Unterstützung wirtschaftlich besonders bedürftiger SchülerInnen, indem er Zuschüsse zum Schulgeld bzw. zur Teilnahme an Schulveranstaltungen vergibt und sonstige Schulprojekte unterstützt. Der Mitgliedsbeitrag beträgt mindestens 20 Euro jährlich und ist steuerlich absetzbar. Im Sinne einer „Schule für alle“ wäre eine Mitgliedschaft wünschenswert.

G

Gesamtschulleitung

Die Gesamtschulleitung besteht aus zwei Mitgliedern des Vorstands, den beiden Schulleiterinnen (Schulleitung) und der Geschäftsführerin unserer Schule (Verwaltung). Sie trifft alle personellen, finanziellen und organisatorischen Entscheidungen, die die Schule betreffen. Sie tagt nach Bedarf.

Geschäftsführung

Siehe Verwaltung.

Geschichte der Schule

Unsere Schule kann auf eine über dreißigjährige Geschichte zurückblicken. Näheres zur Entwicklung unserer Schule finden Sie hier.

H

Handys

Bereits seit dem Schuljahr 2007/08 gilt an allen Schulen ein verbindliches Handyverbot. Das bedeutet: Handys und digitale Medien sind von den SchülerInnen während der gesamten Unterrichtszeiten und auf dem Schulgelände auszuschalten. Wir bitten die Erwachsenen, den Kindern ein Vorbild zu sein. Für dringende Anrufe steht unseren SchülerInnen ein Münztelefon (Telefon) im Schulgebäude zur Verfügung.

Mit den Vertrauenslehrern haben die Schülerinnen eine Abmachung zur Nutzung der Handys getroffen, nachzulesen im Bereich Infos/Downloads/Handyregeln.

Hospitation

Eine enge Bindung zwischen Eltern, Kindern und Lehrern ist uns nicht nur sehr wichtig, sondern auch Teil unseres pädagogischen Konzeptes. Deshalb wünschen wir uns von Ihnen als Eltern, dass Sie mindestens einmal pro Schuljahr im Unterricht hospitieren. Ihren Hospitationstermin vereinbaren Sie bitte mit den Lehrern Ihres Kindes. Dabei gelten folgende Regeln:

  • Bitte setzen Sie sich möglichst unauffällig etwas abseits vom Geschehen auf einen Stuhl. Sehen Sie sich Materialien bei Interesse bitte erst in der Pause näher an.
  • Sprechen Sie nicht miteinander, falls mehrere Erwachsene anwesend sind. Selbst leises Flüstern kann die Kinder ablenken und stören. Sprechen Sie nur mit den SchülerInnen, wenn Sie angesprochen werden.
  • Die LehrerInnen stehen während der Freiarbeit nur den SchülerInnen zur Verfügung – nicht Ihnen.
  • Sie können ein Kind, mehrere Kinder oder Gruppen beobachten. Wenn Sie wollen, können Sie sich auch Notizen machen. Lenken Sie Aufmerksamkeit z. B. darauf, was das Kind arbeitet, wie und wie lange es sich mit einer Arbeit beschäftigt oder auch mit wem es arbeitet.
  • Falls Konflikte auftreten, bleiben Sie ausschließlich Beobachter.
  • Sprechen Sie außerhalb der Schule Dritten gegenüber nicht über einzelne SchülerInnen oder Schulinterna. Das Ermöglichen einer Hospitation für Sie ist eine Vertrauenssache der Schule!

I

Informationen 

Dieser Leitfaden kann Ihnen nur einen ersten Einblick in unser vielseitiges Schulleben gewähren. Weitere und aktuelle Informationen erhalten Sie:

  • durch Elternrundbriefe
  • an Infowand und Litfasssäule im Eingangsbereich unserer Schule
  • im direkten Gespräch und an den Elternabenden
  • in unserem pädagogischen Konzept
  • aus Ihrem Schulvertrag 
  • und natürlich hier auf unserer Website.

J

Jahrgangsmischung

In der Primarstufe sind 26-27 Kinder aus zwei Jahrgangsstufen in einer Klasse zusammengefasst. In der Sekundarstufe gibt es die jahrgangsgemischten Klassen 5/6/7 sowie die Abschlussklasse 9 und 10. Die 8. Jahrgangsstufe wird als Projektklasse geführt. Schulprojekte führen alle Schüler von Klasse 1 bis 10 gemeinsam durch. Außerdem gibt es jahrgangsübergreifende Projekte.

K

Klassenausflug/-fahrt

Pro Schuljahr organisiert jede Klasse ein bis zwei gemeinsame Ausflüge von Schülern, Eltern und Lehrern. Der Termin (eintägig) wird gemeinsam an einem Elternabend festgelegt.

Einmal pro Schuljahr fahren die Schüler in ihrem Klassenverband in ein Schullandheim.

Klassenelternsprecher

In jeder Klasse werden zu Beginn des Schuljahres je zwei max. drei Elternsprecher für ein Jahr gewählt. Sie sind Ansprechpartner für Lehrer und Eltern. Sie vertreten die Klasse im Elternbeirat und übernehmen die Organisation von Festen, Ausflügen und Veranstaltungen im Schulleben.

Krankmeldung

Bitte tragen Sie dafür Sorge, dass Sie Ihr Kind im Krankheitsfall bis spätestens 8.00 Uhr im Sekretariat bei Frau Jung per Telefon (089 608647-0), per Telefax (089 608647-19) oder per E-Mail abmelden.

L

Lehrerkollegium

Das Lehrerkollegium besteht aus ca. 40 Kollegen.

M

Mittagessen

 

Das Schüler-Mittagessen wird in Buffet-Form in der hellen und großen Schulküche angeboten. Die ca. 60 bis 70 Kinder, die verköstigt werden, können dort an Tischen Platz nehmen und in Ruhe essen. Unsere Köchin Manuela Dambowy bereitet die täglich wechselnden Gerichte frisch zu. Zur Hauptspeise wird stets frischer Salat gereicht; ein Nachtisch für die Naschkatzen unter den Kindern rundet die Mahlzeit ab. Gemüse, Obst, Eier, Molkereiprodukte und Fleischwaren bezieht die Schule vorzugsweise aus zertifiziertem ökologischem Anbau. Getränke wie Wasser, Tee oder Saftschorle sind im Preis für das Mittagessen enthalten.

Die Speisepläne werden von der AG Mittagstisch ausgearbeitet. Zu Ihrer Information wird der jeweilige Wochenspeiseplan auf unserer Website veröffentlicht  (Speiseplan) und hängt an der Infowand in der Aula und vor der Schulküche aus.

Anmeldung: Zu Beginn des Schuljahres können Sie die SchülerInnen für die jeweils gewünschten Essenstage pro Woche (Montag bis Donnerstag) anmelden. Das Essensgeld von 4,50 Euro pro Mittagessen wird dann per Bankeinzug eingezogen.

Im Ausnahmefall können SchülerInnen auch ohne vorherige Anmeldung gegen Barzahlung von 5,00 Euro essen, wenn sie sich am Tag vorher verbindlich zur Teilnahme am Mittagstisch eintragen. Die Liste hängt an der Küchentür im Keller aus.

Mittagsbetreuung

Die Betreuung der Schüler während des Mittagessens und der Pause bis zum Beginn der Nachmittagsangebote bzw. der Nachmittagsbetreuung (13.15 – 14.15 Uhr) übernehmen Frau Hilde Spielvogel (Erzieherin) und eine weitere Pädagogin.

Monte im Gespräch

Seit Mai 2009 laden Mitglieder des Vorstandes, die beiden Schulleiterinnen und die Geschäftsführerin etwa zweimal im Jahr zu einem Austausch am runden Tisch ein.
Zuvor haben alle Mitglieder unserer Schule die Möglichkeit, Themen einzureichen.
Die Schulleiterinnen stellen die gewünschten Themen bzw. Fragen vor. Neben den im Voraus eingereichten Themen ist immer auch Platz für Punkte, die unseren Eltern auf der Seele brennen.
In einer sehr angenehmen Art und Weise tauschen sich die Anwesenden über ihre Meinungen und Erfahrungen zu dem jeweiligen Thema aus. Den Abschluss bildete bisher eine Blitzlichtrunde, in der der Wunsch auf Fortführung dieses sehr offenen Austausches deutlich und einhellig geäußert wurde. Diesem Wunsch kommen wir daher sehr gerne nach.

Montessoriabschluss

Die SchülerInnen der 9. Klassen präsentieren Anfang Oktober ihre "Große Arbeit".

N

Nachmittagsangebote

Die Nachmittagsangebote unserer Schule umfassen Kurse aller Art: Musik, Kreativität, Sport, Forschen, Sprachen, zusätzliche Lernangebote. Die Angebote sind kostenpflichtig; die Anmeldung erfolgt jeweils für ein Halbjahr. Die Nachmittagsangebote können mit oder ohne Mittagessen gebucht werden. Schulbusanbindung besteht nicht; die Heimfahrt am Nachmittag organisieren  bitte Sie als Eltern.

Nachmittagsbetreuung

Von Montag bis Donnerstag bieten wir nach der Mittagspause eine Nachmittagsbetreuung durch Frau Antonia Cossu, Frau Ariela Nussbaum  und unsere Kunstlehrerin Elke Voss an. Das Angebot richtet sich an Primar- und Sekundarstufenschülerinnen, bei denen Betreuungsbedarf bis 16.30 Uhr besteht und die kein Nachmittagsangebot besuchen.

Es handelt sich um eine individuell betreute Freiarbeit, die sehr abwechslungsreich gestaltet wird. So können sich die Schüler nochmals in das Material vertiefen, zusammen spielen, lesen, malen und basteln. Natürlich können sie sich auch in der Turnhalle oder im Freien nach Herzenslust austoben. Die Teilnahme an der Nachmittagsbetreuung ist ebenfalls kostenpflichtig. Sie können ihr Kind zur regelmäßigen Teilnahme anmelden.

Nachmittagsunterricht

Die SchülerInnen der Sekundarstufe haben an einigen Tagen in der Woche auch Nachmittagsunterricht. Schulbusanbindung besteht nicht.

P

Pädagogisches Konzept

Wir haben die Grundlagen der Arbeit an unserer Schule in einem pädagogischen Konzept niedergelegt, das Sie in gedruckter Form im Sekretariat erwerben können. Auszüge daraus finden Sie auch hier.

Parkplätze

Parkplätze auf dem Schulgelände und auch rund um das Schulgelände sind begrenzt. Deshalb gelten folgende Regeln:

  • Bitte parken Sie morgens und mittags auf keinen Fall auf dem Stellplatz der Schulbusse vor dem Haus. Bitte fahren Sie bis in den Wendehammer, dort können Sie Ihre Kinder gefahrlos aussteigen lassen, ohne die Busse zu behindern!
    Mittags halten 2 Busse vor unserem Schulhaus und 2 weitere Busse vor den 10 Parkplätzen der Schule im Wendehammer. Wir bitten Sie, liebe Eltern, zwischen 13.00 und 13.30 Uhr diesen Bereich von parkenden Fahrzeugen freizuhalten. Bitte berücksichtigen Sie auch, dass Sie die Schulparkplätze erst nach Abfahrt der Busse verlassen können.
  • Der Pausenhof darf aus Sicherheitsgründen nicht befahren werden von 7.50 Uhr bis 8.30 Uhr, von 09.40 Uhr bis 10.10 Uhr, von 11.30 bis 11.55 Uhr und von 13.10 Uhr bis 14.15 Uhr.
  • Um Konflikte mit den Nachbarn zu vermeiden (Hinweis auf Parkkarte mit Handynummer ins Auto legen), respektieren Sie bitte deren Firmen- und Privatparkplätze! Parken Sie weiträumig, zum Beispiel in der Robert-Bosch-Straße auf dem Seitenstreifen.
  • Und: Achten Sie stets auf die Kinder, falls Sie auf das Gelände fahren.
  • In Fahrtrichtung hinter der Schule rechts befinden sich wenige angemietete Parkplätze, die von Eltern ausschließlich für Aktivitäten in der Schule genutzt werden können. Bitte unbedingt den gekennzeichneten Platz für die Mittagstischhelfer von 11:00 – 14:45 Uhr freihalten. Danke

Pausenverkauf

Der Pausenverkauf wird von den Schülern (Jahrgangsstufe 7) selbst organisiert, im Rahmen des praktischen Unterrichts zur Arbeitslehre. Deshalb beginnt der Pausenverkauf ca. Anfang Oktober und ist bei Schullandheim, Praktikum und Ausflügen der 7. Klasse nicht geöffnet (wird vorher bekannt gegeben). Im Angebot sind Semmeln, Butterbrezen, Getränke und Süßigkeiten, im Sommer auch Eis.

In den Klassen 1 bis 7 gibt es einen Schüler-Dienst der vorab die Bestellungen aufnimmt und das Geld einsammelt. So erhalten die Schüler rechtzeitig zur Pause ihre Brotzeit und müssen nicht anstehen. Erkundigen Sie sich bitte am Elternabend, welche Regelung in Ihrer Klasse gilt (z. B. Beschränkung auf einen bestimmten Wochentag, an dem bestellt werden kann).

Pausenzeiten

09.45 bis 10.10 Uhr - Pause im Freien
11.35 bis 11.55 Uhr - weitere Pause
13.15 bis 14.15 Uhr - Mittagspause

Putztag

Alle Eltern werden gebeten, am Schuljahresanfang und nach Absprache in den Klassen an Putzaktionen zur gründlichen Reinigung des Montessori-Materials teilzunehmen, in der Regel am letzten Ferientag (Montag) vor Beginn des neuen Schuljahres.

Die Schulküche wird im Rotationsprinzip monatlich von Schülern mit Eltern geputzt. Schuljahr 17/18:

  • September - Kl. E
  • Oktober - Kl. D
  • November - Kl. p
  • Dezember - Kl. O
  • Januar - Kl. R
  • Februar - Kl. A+C
  • März - Kl. B+C
  • April - Kl. X
  • Mai - Kl. K
  • Juni - L
  • Juli - Kl. S
  • September - Kl. E

R

Rundbrief

Damit Sie immer bestens über unser Schulleben informiert sind, können Sie wichtige Informationen per E-Mail-Rundbrief erhalten. Für Ihre Anmeldung mailen Sie bitte einfach Ihre E-Mail-Adresse an: rundbrief@montessorischule-hohenbrunn.de.

 

S

Schülersprecher

Die Klassensprecher wählen auf der Schülerkonferenz zu Beginn des Schuljahres zwei Schülersprecher.

Schüleraustausch

Im Schuljahr 2017/2018 fahren unsere Schüler vom 13. bis zum 20.10 nach Zaragoza. 28 Schüler unserer Partnerschule in Zaragoza der Jahrgangsstufe 9/10 kommen vom 30.11. bis zum 7.12. zu Besuch nach Hohenbrunn.

Schulleitung

Die Leitung unserer Schule besteht aus zwei Köpfen: Frau Walburga Kortz ist als Gesamtschulleiterin sowie als Schulleiterin für die Primarstufe, Frau Monika Nather als Schulleiterin für die Sekundarstufe tätig. Hier die telefonischen Sprechzeiten:

  • Für die Primarstufe:
    Walburga Kortz, Klasse O, Tel. 608647-12,
    Telefonsprechzeit / persönliche Sprechzeit nach Vereinbarung über das Sekretariat.
  • Für die Sekundarstufe:
    Monika Nather, Klasse A, Tel. 608647-12,
    Telefonsprechzeit / persönliche Sprechzeit nach Vereinbarung über das Sekrerariat.

 

Sekretariat

Unser Schulsekretariat wird von Josefine Jung geführt. Frau Jung ist wie folgt zu erreichen: Telefon: 089 608647-0 (Anrufbeantworter wird abgehört!), Telefax: 089 608647-19, E-Mail: mail@montessorischule-hohenbrunn.de

Sprechstunde

Sprechstunde mit den Lehrern: in regelmäßigen Abständen nach Terminabsprache.

T

Telefon

Für dringende Anrufe steht unseren SchülerInnen ein Münztelefon (25 Cent pro Einheit) im Untergeschoss des Schulgebäudes zur Verfügung.

Trägerverein

Siehe Elternkreis Montessorischule München-Land e. V.

 

U

Unterrichtszeit

Reguläre Unterrichtszeiten mit Schulbusanbindung sind täglich von 8.00 Uhr bis 13.15 Uhr (Busabfahrt 13.25 Uhr). An Tagen mit verkürztem Unterricht endet die Schule bereits um 11.30 Uhr; Busabfahrt ist dann um 11.40 Uhr.

Unterrichtsbefreiung

Formular für geplante Arztbesuche, Kur etc. finden Sie unter Infos/Downloads.

V

Verein

Siehe Elternkreis Montessorischule München-Land e. V.

Siehe Förderverein

Verkürzter Unterricht

An bestimmten Schultagen im Jahr (in der Regel an den letzten Schultagen vor Ferienbeginn; nicht Allerheiligen und Faschingsferien) endet die Schule bereits um 11.30 Uhr; Busabfahrt ist um 11.40 Uhr. Die genauen Termine für diesen verkürzten Unterricht werden Ihnen, zusammen mit der Ferienordnung, in jedem Schuljahr bekannt gegeben.

Darüber hinaus gibt es für die SchülerInnen der 1. und 2. Klassen einmal wöchentlich verkürzten Unterricht bis 10.55 Uhr (ohne Schulbusanbindung). An diesen Tagen haben Sie die Möglichkeit, Ihr Kind eine kostenpflichtige Vormittagsbetreuung bis zur Busabfahrt um 13.15 Uhr besuchen zu lassen.

Versicherungsschutz

Unsere Kinder sind über die KUVB (Kommunale Unfallversicherung Bayern) unfallversichert bei Aufenthalt in der Schule zum Zwecke des Unterrichts und bei Betreuungsmaßnahmen vor und nach dem Unterricht. Auch eine Wartezeit von ca. 30 Minuten bis Abfahrt des Schulbusses ist im Versicherungsschutz enthalten.

Vertrauenslehrer

Die SchülerInnen wählen auf ihrer Schülerkonferenz jedes Jahr zwei Vertrauenslehrer.

Verwaltung

Die Geschäftsleitung unserer Schule hat Frau Marieluise Kolb inne. Ihre Durchwahl ist die Telefonnummer 608647-18 (Bitte sprechen Sie auf den Anrufbeantworter, wenn Sie einen Rückruf erhalten wollen). Wenden Sie sich zur Terminvereinbarung bitte an das Sekretariat, Frau Josefine Jung, Telefonsprechzeiten Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 11.00 Uhr, Telefonnummer 608647-0.

Vormittagsbetreuung

Für SchülerInnen der 1. und 2. Klassen gibt es einmal wöchentlich verkürzten Unterricht bis 10.55 Uhr (ohne Schulbusanbindung). An welchem Wochentag der verkürzte Unterricht für Ihr Kind stattfindet, wird Ihnen zu Beginn des Schuljahres bekannt gegeben. Falls möglich, holen Sie Ihr Kind an diesem Tag bitte um 10.55 Uhr von der Schule ab.

Alternativ bietet unsere Schule von 10.55 bis 13.15 Uhr eine Vormittagsbetreuung an. Diese wird von unseren Erzieherinnen verantwortet. Zur Vormittagsbetreuung melden Sie Ihr Kind am Schuljahresbeginn verbindlich an; das entsprechende Formular wird Ihnen ausgehändigt. Die Vormittagsbetreuung ist kostenpflichtig; der Betrag beläuft sich derzeit auf 100 Euro im Halbjahr.

Wenn Ihr Kind an der Vormittagsbetreuung teilnimmt, brauchen unsere Erzieherinnen zudem Ihre Unterstützung einmal pro Halbjahr. Näheres erfahren Sie am Elternabend.

Vorstand

Der Vorstand des Trägervereins unserer Schule (Elternkreis Montessorischule München-Land e.V.) besteht aus bis zu sieben Mitgliedern, die von der Mitgliederversammlung für zwei Jahre gewählt werden. Der Vorstand trifft sich monatlich. Der/die Vorstandsvorsitzende und der/die erste Vertreter/in sind Mitglieder der Gesamtschulleitung.

Gesprächstermine mit dem Vorstand können Sie gerne über das Schulsekretariat (Frau Jung, Tel. 60 86 47-0) oder per E-Mail an vorstand@montessorischule-hohenbrunn.de vereinbaren. Die Vorstandsmitglieder bitten darüber hinaus von Anrufen auf ihrem privaten Telefonanschluss abzusehen. Informationen für Vorstandsmitglieder können Sie auch in deren Postfächer im Sekretariat hinterlegen.

W

WuWi – Was uns wichtig ist

WuWi ist ein beratendes Gremium, das sich mit schulischen Brennpunkt-Themen jenseits des Unterrichts beschäftigt. Besetzt ist das Gremium mit zwei SchülerInnen aus Primar- und Sekundarstufe (werden in der Schülerkonferenz gewählt), Vertrauenslehrer, zwei Lehrern aus Primar- und Sekundarstufe, einem Mitglied des Vorstands, je einem Vertreter der Schulleitung und des Elternbeirats, dem Hausmeister sowie der Geschäftsführerin.

 

Z

"Zammgrauft is"

Hierbei handelt es sich um ein Projekt der Münchener Polizei zur Gewalt- und Suchtprävention an Schulen. Das gesamte Lehrer-Team hat im Rahmen einer dreitägigen Fortbildung daran teilgenommen und bringt die neuen Erfahrungen in Form von Rollenspielen in die Klassen ein. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Homepage (in der Rubrik "Aktivitäten").