Achtsamkeit und Meditation in der Schule

Vortrag von Professor Dr. Andreas de Bruin 

Vor allem Neurowissenschaftler haben sich seit den Siebzigerjahren eingehend mit Achtsamkeits- und Meditationsforschung beschäftigt und herausgefunden, dass Achtsamkeit und Meditation nicht nur Geist und Körper entspannen, sondern Funktionen des Gehirns insgesamt verändern können.

Vor diesem Hintergrund erscheinen sie als geeigneter Ansatz, die eigene Psychohygiene zu verbessern.

Was Achtsamkeit und Meditation für Lehrkräfte sowie für SchülerInnen beinhalten kann und welche Ansätze sich in der Schule anwenden lassen, soll im Vortrag anhand von theoretischen Bausteinen sowie kurzen Praxisübungen vermittelt werden. Ebenso werden diesbezüglich aktuelle Forschungsergebnisse vorgestellt.

Referent
Professor Dr. Andreas de Bruin unterrichtet an der Hochschule München und im Rahmen einer Bildungs- und Forschungskooperation zusätzlich an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München. Zu seinen Lehr- und Forschungsschwerpunkten gehören insbesondere die Wirkungsdimensionen von Meditation und Achtsamkeit. Er ist Initiator und Leiter des Münchner Modells „Achtsamkeit und Meditation im Hochschulkontext“ sowie des öffentlichen und kostenlosen Rahmenprogramms „Spirituelle Lehrer und ihre Unterweisungen“.
Weitere Informationen: www.hm.edu/meditationsmodell