Unsere Monte macht sich auf den Weg zur Fairtrade-School!

Der faire Handel hat an unserer Schule schon seit einiger Zeit seinen festen Platz. Neben dem Fairtrade-Sortiment in unserem Pausenverkauf gehört unter anderem schon lange fair gehandelter Kaffee und Tee im Lehrerzimmer dazu.

Um das Thema noch stärker zu verankern und unser Engagement auch nach außen hin sichtbar zu machen, möchten wir uns um die Auszeichnung als “Fairtrade-School” bewerben.

Aus diesem Grund fand sich Ende Januar erstmals eine Gruppe von Schülern, Lehrern und Eltern mit dem Namen „Fairplay“ zusammen und erarbeitete gemeinsam Ideen, um den Fairen Handel an unserer Schule noch stärker zu etablieren. Das Fairplay-Team will erreichen, dass durch vielfältige Aktionen der Gedanke des fairen Handels bei allen unseren Schüler*innen, Lehrkräften und Eltern bekannt und vertraut wird.

Die Zielgruppe sind vor allem unsere jungen Heranwachsenden, aber auch deren Eltern. Schwerpunktthema ist der Verkauf von fair gehandelten Waren am Schulkiosk und der Ersatz konventioneller Produkte durch die Verwendung von fair gehandelten Produkten auf allen unseren Schulveranstaltungen, sowie der Ersatz unserer Schul-T-Shirts und Hoodies durch fair gehandelte Kleidung.

Wir wünschen uns, dass sich die komplette Schulfamilie gemeinsam mit uns  auf den Weg macht , sodass wir  in diesem Jahr unsere Bewerbung um den Titel abschließen können und uns hoffentlich bald zum Kreis der “Fairtrade-Schools” zählen zu dürfen.

Zu einer ersten Verkaufsaktion von fair gehandelten Waren laden wir noch in diesem Schuljahr ein.

Für das Fairplay-Team
Pascale Knapp und Ruth Bug