Volles Haus am „Tag der offenen Tür“ und Herbstmarkt

Die Montessorischule Hohenbrunn freute sich über viele Besucher


Eine Freude für Montessori-Fans: Am Samstag, den 24. November 2018, öffnete die Montessorischule Hohenbrunn ihre Türen und Tore für interessierte Eltern und Kinder. Besucher konnten sich an diesem Tag von stolzen Schülern die Schule zeigen lassen und sich ein umfangreiches Bild von den liebevoll gestalteten Räumlichkeiten machen. Vor allem aber konnten Gäste das vielfältige Angebot der Freiarbeit von Primar- und Sekundarstufe besuchen.  
Die Freiarbeit gilt als das Kernstück der Montessori-Pädagogik. Die individuellen Fähigkeiten des Kindes stehen klar im Vordergrund. Mit den passenden Materialien und Räumlichkeiten bestimmt das Kind Lerntempo und Lernweg größtenteils selbst. 
Die Besucher der Freiarbeit konnten sich ihr eigenes Bild davon machen, wie vertieft und hochkonzentriert die Schülerinnen und Schüler während der Freiarbeit vor sich hinwirkten und dabei viel Spaß hatten. Für Fragen aller Art standen im Anschluss die Schulleitung, Geschäftsführung und der Vorstand in der Aula bereit und freuten sich über jeden, der noch das Gespräch suchte, um sich beraten oder informieren zu lassen. Neben der Einschulung war auch der Quereinstieg ein gefragtes Thema. 

Parallel bot die Schule ihren Gästen mit dem bunten Herbstmarkt ein umfangreiches Programm. Neben ausgestellter Schüler- und Eltern-Kunst konnte man z.B. auch hochwertige Imker-Produkte, selbstgemachte Öle und Marmeladen erwerben, bzw. auf dem gut sortierten Bücher-Flohmarkt Schätze finden. Besonders gefragt war das Angebot für Groß und Klein eigene Adventskränze zu gestalten. Aus einem schier unerschöpflichen Vorrat an Kranz-Dekor wurden geduldig die passenden Accessoires auserkoren, um die Kranz-Rohlinge zu festlichen Kränzen zu schmücken. Dabei entstanden sehr kreative Kränze, die von allen Seiten Bewunderung fanden.

Kulinarisch lockten sowohl herzhafte als auch süße Angebote, von Chili, Quiches und Hot Dogs über Zuckerwatte, Popcorn und Kuchen bis hin zu Glühwein und Fruchtpunsch war für jeden Geschmack etwas Feines dabei. 
Erst nach Veranstaltungsende ebbte der starke Besucherstrom ab.   

Veranstaltung verpasst? Kein Problem: Am 15. Januar 2019 findet der Info-Abend der Montessorischule statt und erneut bietet sich den Besuchern die Möglichkeit im Anschluss mit Schulleitung, Lehrern, der Geschäftsführung und dem Vorstand zu sprechen. 
Die Montessorischule Hohenbrunn ist eine der ältesten Montessori-Schulen in München und Umland. 335 Schüler aus ganz München und den angrenzenden Gemeinden besuchen die familiäre Schule und haben die Möglichkeit bis zur 10. Jahrgangsstufe unterrichtet und zu verschiedenen Schulabschlüssen begleitet zu werden. Im Anschluss gibt es die MOS (Montessori-Fachoberschule) in München, an der die Schülerinnen und Schüler das Fachabitur, die Fachgebundene Hochschulreife und das allgemeine Abitur ablegen können.