Ein Willkommen den Neuen!

Jedes Jahr heißt die Montessorischule Hohenbrunn ihre neuen Schüler willkommen. In einem Festakt werden die Neulinge von ihren Paten begrüßt und in die Klassengemeinschaft geholt, sodaß sie von Anfang an eingebunden sind. Diese Rituale stärken den Zusammenhalt der Schulfamilie und das Bewußtsein für besondere Momente. Und sie erleichtern den Einstieg auch jenen, denen anfangs alles noch besonders neu wirkt.


Dieses Jahr waren es 34 Erstklässler, außerdem 12 Quereinsteiger, die von anderen Schulen hierher gewechselt sind. Erstmals gibt es in der Sekundarstufe auch eine Theaterklasse, in der Lerninhalte mit theaterpädagogischen Elementen vermittelt werden. Dieses fortschrittliche Konzept fördert insbesondere gruppendynamisches Lernen und verzahnt die Montessoripädagogik mit Körperarbeit zu einer ganzheitlich orientierten Entwicklung.
Paten sind die jeweils älteren Schüler in den jahrgangsgemischten Klassen. Es ist menschlich schön anzuschauen, wie sie auf ihre Patenkinder zugehen, sie begrüßen und sie in die Gruppe führen. Dazu passt auch das Tor aus Sonnenblumen, durch das die neugemischten Klassen dann in ihre Klassenräume gehen. Umrahmt von Grußworten der Lehrer, vielen Chorliedern und einer kleinen Theaterszene - sowie natürlich vielen fotografierenden Eltern - wurde den Neulingen so ein schöner erster Schultag beschert.