Jeder ist besonders

Die Deutsche Schulakademie hat die Montessorischule Hohenbrunn ausgewählt für den Jib - Zirkel :
                                                    J ede(r)  i st  b esonders 

Deutschlandweit entwickeln ausgewählte Schulen aus allen Fachrichtungen Konzepte mit dem Anspruch jedem Kind in seiner Besonderheit gerecht zu werden.
Was braucht ein Mensch, und was kann Schule dazu anbieten? Wie gelingt es einer Schule, der Vielfalt von Menschen zu begegnen, so dass jede und jeder angesprochen, gewürdigt, gefördert und gefordert wird?  

Wir verstehen Schule als Ort, in dem alle Menschen leben, aufwachsen und lernen können, ein Ort, an dem alle Schülerinnen und Schüler gleichermaßen willkommen sind, an dem Vielfalt nicht als Problem, sondern als Bereicherung empfunden wird. 

Als MitarbeiterInnen der Montessorischule Hohenbrunn freuen wir uns über die große Ehre als einzige reformpädagogische Schule in Bayern einen wertvollen Beitrag in dieser Runde mit unserem großen Erfahrungsschatz leisten zu können.  Passend zu unserem Schulkonzept „In Vielfalt fürs Leben lernen - mit Freude in die Schule gehen“ entwickelt unsere Schulleiterin Walburga Kortz mit zwei weiteren Kolleginnen neue Ansätze, um den Besonderheiten der einzelnen Schülerpersönlichkeiten auch in Zukunft angemessen begegnen zu können.
Durch die gemeinsame schulartübergreifende Arbeit des Jib-Zirkels erhalten wir immer wieder viele gewinnbringende Impulse -  ein bunter vielfältiger Ideenstrauß, der sich bereits durch neue Projekte an unserer Schule entfaltet. 

Um Nachhaltigkeit zu gewährleisten, wird die Umsetzung bei uns von Seiten der Deutschen Schulakademie evaluiert. Gerne sind wir bereit, nach Ablauf dieses Zirkels an der Weiterentwicklung von Netzwerken mitzuarbeiten und die neu erarbeiteten Inhalte an interessierte Fachleute weiterzugeben. 

Walburga Kortz, Beate Hofmann & Eva-Maria Schröer