Schulbus

In einem festgelegten Einzugsbereich im Südosten der Stadt und des Landkreises München verkehren unsere Schulbusse. Die derzeit sechs Buslinien werden jedes Schuljahr in Fahrplan und Linienführung neu optimiert, um möglichst viele unserer SchülerInnen befördern zu können.

Liegt ein Wohnort zu weit abseits von den Buslinien, können wir leider keine Beförderung anbieten. Wir legen auch Wert darauf, die Busse so verkehren zu lassen, dass keine übermäßig langen Fahrzeiten für die Kinder entstehen.

Aus organisatorischen Gründen können wir die Busbeförderung nur morgens und mittags anbieten. Wir stellen zuverlässig sicher, dass unsere Schülerinnen und Schüler den ganzen Vormittag über betreut werden. Vorzeitiges Unterrichtsende durch ausfallende Stunden kommt nicht vor. Kinder, die Nachmittagsveranstaltungen besuchen und Hauptschüler, die an einzelnen Tagen Nachmittagsunterricht haben, können leider nicht von unserem Busdienst befördert werden. Hier treffen die Eltern in eigener Regie geeignete Vorkehrungen durch Fahrgemeinschaften etc.

Für die Busbeförderung bekommt der Schulträger pauschal einen jährlichen Beitrag als staatliche Förderung. Dieser ist nicht mehr kostendecken. Daher wird ab Oktober 2015 von jedem Schüler ein Solidarbeitrag als Beförderungsgeld erhoben. SchülerInnen, die unsere Busse nicht nutzen können, erhalten Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel nach den Vorschriften über die Kostenfreiheit des Schulweges.

Für unsere Schüler sind insgesamt 6 Buslinien - morgens ab 7 Uhr (abhängig von der jeweiligen Haltestelle) und nachmittags um 13:25 Uhr - im Einsatz. Im unteren Schaubild sind alle angefahrenen Stadt- bzw. Einzugsgebiete im Münchener Südosten angegeben. Detaillierte Busfahrpläne werden aus Sicherheitsgründen von der Schulleitung nur an die Eltern unserer Schüler weitergegeben. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Unsere Buslinien 1-6

Busregeln

Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern die folgenden Regeln zum Verhalten im Schulbus. Die Regeln werden auch in den Klassen sowie auf regelmäßig stattfindenden Buskonferenzen zwischen Schülern und Busfahrern besprochen.

  • SchülerInnen der Primarstufe sitzen nach Möglichkeit vorne.
  • Nach Möglichkeit jedem Mitschüler einen Sitzplatz gewähren (wenn nötig, auch zu dritt in einer Sitzreihe).
  • Nachrücken, wenn Mitschüler aussteigen.
  • Während der Fahrt: Sitzen bleiben!
  • Bei Platznot bleiben diejenigen Mitschüler stehen, die als erste aussteigen.
  • Erlaubt und sinnvoll sind Beschäftigungen, denen die Kinder auf ihrem Sitzplatz nachgehen können (z. B. Lesen).
  • Keine mutwillige Zerstörung oder Verschmutzung.
  • Essen und Trinken ist im Bus nicht erlaubt.
  • Jeder Bus hat zwei Bussprecher (Schüler), die dafür Sorge tragen, dass die Regeln eingehalten werden.
  • Weisungsrecht des Busfahrers: Den Anweisungen der Fahrer ist Folge zu leisten, denn sie erfolgen aus Sicherheitsgründen.
  • Bitte im Schulbus wie in der Schule Handys im Flugmodus benutzen.

 

Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte an die AG Bus.

> Hier können Sie die Busregeln downloaden.