Montessori-Schule Hohenbrunn feiert Welttag des Buches

Vier prominenten Münchner Autoren begeistern die Schüler bei spannenden Lesungen

Zum Welttag des Buches, den die UNESCO als Feiertag für das Lesen, für Bücher und für die Rechte von Autoren jedes Jahr am 23. April begeht, lud die Montessori-Schule Hohenbrunn auch dieses Jahr wieder vier Münchner Autoren zu Lesungen ein. Zunächst drehten die Schüler den Spieß jedoch um: Nach dem musikalischen Auftakt und der Begrüßung der Autoren und Schüler durch die Schulleitung in der Turnhalle lasen zwei Schüler selbst geschriebene Geschichten vor. Da ging es um Piraten, die den Kampf mit dem Riesen aufnahmen, oder um das Eichhörnchen, das sich wünschte, Prinzessin Lillifee zu sein. Im Anschluss lasen die vier Autoren parallel für unterschiedliche Jahrgangsstufen aus ihren aktuellen Büchern und standen danach noch für eine Signierstunde zur Verfügung.
Der Lesetag“ hat an der Montessorischule bereits eine lange Tradition. Dieses Jahr wurde er am 25. April begangen und wie gewohnt von der Arbeitsgemeinschaft Buch organisiert. Für die Jahrgangsstufen 1 und 2 brachte
Martina Baumbach ihr brandneues Buch „Frühling im Hollunderweg“ mit, das erst Anfang nächsten Jahres erscheinen wird. Die Schüler der 3. und 4. Jahrgangsstufen wurden von Petra Breuer auf eine historische Zeitreise ins Mittelalter mitgenommen und hörten das spannende „Abenteuer in München – Tumult auf der Dult“. Diana Hillebrand unterhielt die 5. und 6. Klassen mit ihrem Buch „Hanna lüftet das Friednhofsgeheimnis“, das für den Jugendliteraturpreis 2017 vorgeschlagen ist. Für die Jahrgangsstufen 7 bis 10 las und erzählte Hassan Ali Djan über seine Flucht als Jugendlicher aus Afghanistan. Seine Erfahrungen hat er in seinem Buch „Afghanistan. München. Ich – Meine Flucht in ein besseres Leben“ veröffentlicht. Der Autor kam ohne abgeschlossene Schulbildung nach einer vierjährigen, aufregenden Flucht über die Türkei und Griechenland nach München, wo er auch heute noch lebt. Seit 2015 besitzt der die deutsche Staatsbürgerschaft.