Blühende Ecke, Schleckerecke, Weidenburg und co.... Rückblick auf unsere Pflanzaktion im Schulwald

Strahlender Sonnenschein begleitete vergangenes Wochenende die zahlreichen kleinen und großen Helfer bei unserem Wiederaufforstungsprojekt. Waldbesitzer Benno Maier hatte uns für die Gestaltung freie Hand gelassen und stiftete sogar 3 große Baumstämme zum Bau eines Jahreskreises. Es wurde gebuddelt, gepflanzt, gesägt und gegossen, gelacht und natürlich auch mal ein Päuschen gemacht...

Pünktlich am Sonntag, gegen 14.30h war das Werk dann vollbracht: Ca 100 junge Bäumchen geschützt durch Zaun und Hasendraht waren in die Erde gebracht. Von den Schülern liebevoll gemalte Schilder zieren das eine oder andere Pflänzchen, ein Wassertank zum Gießen steht neben der Waldtüre bereit und ein wunderschöner hölzerner Jahreskreis, sowie etwas Baumlego warten auf ihre Einweihung.

In 2-3 Jahren wird es hoffentlich soweit sein, dass unsere Bäumchen stark genug sind, dass wir die Schutzzäune entfernen können. Und dann dauert es auch nicht mehr lange, dass unsere Schüler die Früchte der Schleckerecke ernten können, Vögel in der blühenden Ecke ihr Nest bauen, die Weidenburg dick genug ist, dass man sich darin verstecken kann und Kastanien- und Walnussbaum wieder Schatten und Schutz vor allzu viel Sonne spenden.

Vielen herzlichen DANK an alle, die auf die eine oder andere Art und Weise ihren Beitrag zur Umsetzung des Projekts geleistet haben!
Es hat sehr viel Spaß gemacht.
Herzliche Grüße

Susi Brühl, Evi Katzmair und Susanne Ewald