Nachwuchswettbewerb "Jugend forscht"

Sonderpreis bei „Jugend forscht“

Erstmals nahm ein Schüler der Montessorischule Hohenbrunn an der Regionalveranstaltung von“ Jugend forscht“ teil.

Dieser Nachwuchswettbewerb in den beiden Altersgruppen „Schüler experimentieren“ (bis 14 Jahren) und „Jugend forscht“ (ab 15 Jahren) fördert seit 50 Jahren junge Menschen, die sich kreativ und erfindungsreich mit Themen aus den Bereichen Naturwissenschaften, Technik und Mathematik beschäftigen.

Im Casino des Airbus (früher EADS)-Geländes präsentierten 86 junge Forscher an 49 Ständen ihre Projekte und Tim Heger aus unserer neunten Jahrgangsstufe  war dabei.

Tim hatte seine Große Arbeit „Robotik“, die er im Oktober vergangenen Jahres im Rahmen des Montessoriabschlusses vorgestellt hatte, beim Wettbewerb „Schüler experimentieren“ eingereicht und kam in die Endauswahl. 

In seiner Arbeit verglich Tim eine Industrieroboterhand mit einer intelligenten Greifhand, die er selbst gebaut hatte. Jury, Presse und Publikum konnten sich anhand einer sehr informativ gestalteten Plakatwand und den Modellen von Tims Forscher-arbeit überzeugen.

Für sein großes Engagement, die Ausdauer, mit der er seine Arbeit durchgeführt,  und wegen seines  fundierten Wissens, das Tim im Gespräch mit der Jury gezeigt hatte, wurde er mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Wir gratulieren Tim zu dieser Auszeichnung und freuen uns auf weitere neugierige Jungforscher unter unseren Schülern und Schülerinnen.