Ab auf die Piste!

Skilager für die 7. und 8. Klasse der Montessorischule Hohenbrunn

Riemerling: Vom 30. Januar bis 3. Februar 2012 waren 37 Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Jahrgangsstufe der Montessorischule Hohenbrunn im Skilager in Klausberg in Südtirol.

Früh mussten die 37 Siebt- und Achtklässler am Morgen des 30. Januar 2012 schon aufstehen, denn Abreise war bereits um sechs Uhr morgens. Das trübte die Vorfreude auf das Skilager, das alle zwei Jahre abwechselnd mit einer Englandfahrt angeboten wird, jedoch nicht. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler von den Sportlehrern Matthias Allwang und Anja Hanz, dem Lehrer Heiko Drube sowie der FSJlerin Karolin Maskos.

In Klausberg im Ahrntal angekommen, ging es gleich auf die Piste. Erst danach wurden die Zimmer der Pension bezogen, in der es, so Anja Hanz "leckeres italienisches Essen" gab. Zur Auswahl standen drei Skikurse und ein Snowboard-Anfängerkurs. In drei Tagen konnten die Kinder einiges dazulernen, wobei der Spaß nicht zu kurz kam, wie eine der Schülerinnen, Clara Emmerling, schildert: "... zum Glück durften wir meistens frei fahren, und wenn wir einen Kurs hatten, dann war alles sehr gelassen und wir hatten viel Spaß. (...) Weil das Skigebiet bis auf 2500 Meter Höhe ging, war der Schnee sehr gut und das Wetter schön, da die Wolken unter uns waren. Nur am Donnerstag war das Wetter nicht perfekt. Besonders der große Funpark hat den meisten Spaß gemacht."

Auch am letzten Tag konnten die Schülerinnen und Schüler das Schneevergnügen vormittags – allerdings bei klirrender Kälte – noch beim Rodeln auskosten. Dann machten sich alle wieder ohne größere Blessuren auf die Heimreise. Zurück blieben unvergessliche Erinnerungen und ein neues Erleben der Klassengemeinschaft.

Text: Anissa Nasser, Foto: Clara Emmerling