Sommerkleidung bei schönstem Sonnenschein

Ein wunderbarer Frühlingstag machte Lust aufs Shoppen beim zweiten Monte-Frühjahrsbasar

Bereits zum vierten Mal lud das Basarteam des Fördervereins der Montessorischule Hohenbrunn ein, an einem Samstagvormittag gut erhaltene und modische Secondhand-Kinderkleidung einzukaufen.
Auch dieses Mal strömten am 2. April jede Menge Verkaufswillige herbei und brachten am Freitagnachmittag ihre Ware in die Turnhalle der Montessorischule, um diese auf Kommission durch den Förderverein zu verkaufen. Da gab es Fahrräder, Bergschuhe, Sommerkleider, Übergangsjacken, Shirts und Shorts und vieles mehr an den Mann oder die Frau zu bringen. Am Ende war die Turnhalle wieder prall gefüllt mit gut sortierter Kinderkleidung und Spielsachen.


Am Samstagmorgen öffnete sich dann die Tür zum Verkaufsraum um halb zehn zunächst für Schwangere. In der nächsten halben Stunde wuchs die Schlange der auf  Einlass Wartenden stetig. Um 10 Uhr befand sich das Ende weit hinter dem Einfahrtstor zum Schulhof – jeder der potenziellen Käufer wollte sich die besten Schnäppchen sichern. Viele kamen gleich mit der ganzen Familie, brachten Mutter, Vater, Tochter, Sohn und auch Oma und Opa mit. Nachdem die Kinder zunächst alle Spielsachen inspiziert hatten, trollten sie sich in die Kinderbetreuung. So konnten sich die Erwachsenen  weiter in Ruhe umsehen und die besten Stücke
für ihren Nachwuchs aussuchen. Anschließend konnte gleich anprobiert werden.

Durch die Neuorganisation des Verkaufssystems hielten sich dieses Mal auch die Schlangen an den Kassen im Rahmen – niemand musste beim Bezahlen lange warten. So blieb mehr Zeit, um zum Abschluss in gemütlicher Runde eine gute Tasse Kaffee und ein Stück selbst gebackenen Kuchens im Minicafé auf dem Schulhof im wärmenden Sonnenschein zu genießen.

Auch dieser Basar war wieder ein voller Erfolg. Die einbehaltene Kommission kommt Schülern der Montessorischule Hohenbrunn zugute, deren Familien es schwerfällt, das Schulgeld oder zusätzliche Ausgaben zu bezahlen.

Der Förderverein bedankt sich ganz besonders bei dem sehr engagierten Basarteam für die
Unterstützung und natürlich auch bei den vielen Helfern und Helferinnen, die die Durchführung des Basars immer wieder erst ermöglichen.

Text: Janine Brand für den Förderverein, Fotos: Mathias Zscheile-Schaer