Ein gelungenes Fußballfest

Es war eine tolle Veranstaltung, das vom Förderverein organisierte Fußballturnier. Bei bedecktem Himmel und kühlen 20°C – ideales Fußballwetter – trafen sich am Sonntagvormittag, 18. Juli 2010, ca. 40 Kinder auf dem Sportplatz des SC Baldham-Vaterstetten, um bei der 1. Monte Mini-WM 2010 dabei zu sein und mitzuspielen. Einige hatten neben ihren Eltern auch ihre Großeltern und Geschwister zum Anfeuern mit dabei. 
 
 Thomas Peter, Markus Jahn und Matthias Allwang teilten die Mannschaften altersgemischt ein und los ging’s! Thomas Peter schwor die Spieler noch einmal ein, dass es um den fairen Sport und das gemeinsame Erlebnis (Wir alle für die Monte!) geht. Das WM-Fieber war wieder ausgebrochen und ein Teil der großen WM-Mannschaften war zurückgekehrt, um das Sommermärchen erneut aufleben zu lassen. Argentinien, Uruguay, Deutschland, Spanien,
 Ghana, Niederlande, Brasilien und Portugal trafen sich im Osten von München, um ein faires Turnier zu spielen und tolle Begegnungen abzuliefern. Alle Mannschaften spielten im Laufe des Tages gegeneinander und zeigten ihr mitunter durchaus professionelles Können.
 
 Aufgrund der altersgemischten Gruppen war es ein Fußballturnier ganz im Sinne Maria Montessoris: Keine der Mannschaften war ein alteingeschworenes Team, sodass sich jede/r Spieler/in um jede/n Spieler/in kümmerte.
 Siebtklässler spielten zusammen mit Erstklässlern in einer Mannschaft und alle durften mal ran. Gab es einmal Tränen, kümmerten sich sofort die SpielerInnen selbst umeinander – und so wurden die Schiedsrichter Thomas Peter und Markus Jahn zu reinen Regelwächtern. Unser Sportlehrer Matthias Allwang führte genau Buch über die Mannschaften, den Spielverlauf, die Tore und Ergebnisse. Für alle Mannschaften gab es zum Abschluss einen Pokal, der im Klassenzimmer aufgestellt wird.
 
 In der Mittagspause durften Papas und Lehrer ran. Mit Würde – wie bei der Weltmeisterschaft – marschierten die beiden Mannschaften und die drei Schiedsrichter ein und vollführten die perfekte Eröffnungszeremonie. Die beiden Mannschaften à sechs Spieler zeigten erstaunlich viel Elan und kämpften um jeden Ball. Das Spiel ging nach amtlichen Schätzungen des
 Schiedsrichters 12 : 12 unentschieden aus. Ganz offensichtlich stand auch hier der Spaß im Vordergrund. Und auch das Geistige kam nicht zu kurz. Bei einem kleinen Fußballquiz wurden die Anwesenden auf ihr fußballtechnisches Fachwissen geprüft. Die einzige Teilnehmerin, die alle Fragen richtig beantworten konnte, wurde am Nachmittag mit einem Preis belohnt. Für die Zuschauer war es spannende Unterhaltung, und für Gesprächsstoff war gesorgt. Um den zwischenzeitlich auftretenden Hunger zu stillen, konnte man sich am
 Grillstand mit Steaks, Würsteln und Salat versorgen. Zur Erfrischung aller gab es Apfelschorle, Wasser und Radler. Sollte anschließend jemand noch Lust auf einen Nachtisch verspürt haben, konnte er aus dem reichhaltigen Kuchenbuffet auswählen und sich bei einer Tasse Kaffee gemütlich ausruhen.
 Der Erlös aus diesen Verkäufen kommt zu 100% dem Förderverein zugute. So wird es möglich sein, eine weitere Familie bei der Finanzierung des Schulgeldes zu unterstützen oder die Kosten für die Klassenfahrt zu übernehmen. Wir danken allen fleißigen HelferInnen, Kuchenspendern und Sponsoren, die dies ermöglicht haben. Allen voran möchten wir uns bei Thomas und Katrin Peter aus der Klasse K bedanken, die maßgeblich an der
 Organisation der Veranstaltung beteiligt waren. Sie haben unter anderem für die Bereitstellung des Sportplatzes gesorgt sowie den Kontakt zum Caterer und zum Getränkelieferanten hergestellt. Ohne diese Unterstützung und das fußballerische Fachwissen von Thomas wäre diese Veranstaltung so nicht möglich gewesen. Für alle, die den Tag noch einmal Revue passieren lassen möchten oder die sich einfach von der Begeisterung ein wenig anstecken lassen wollen, werden wir am Samstag auf dem Sommerfest eine Fotowand mit den schönsten Fotos aufstellen. Außerdem werden an alle
 mitspielenden Kinder nachträglich Urkunden verteilt. Und sollte in einem Klassenzimmer noch ein Pokal fehlen (alle Klassen außer A, B, C waren beteiligt), wird auch dieser auf dem Sommerfest nachgereicht. Der Ort und die Uhrzeit der Übergabe der Urkunden und Pokale werden auf der Fotowand beim Sommerfest bekanntgegeben.
 
 Aufgrund der großen Begeisterung der Teilnehmer und der großartigen Veranstaltung wird der Förderverein im nächsten Jahr wieder eine ähnliche Veranstaltung planen und hofft erneut auf rege Beteiligung.
 
 Janine Brand und Tanja Römer für den Förderverein
Fotos: Stefan Emmerling