Nachmittagsangebote für das 2. Halbjahr im Schuljahr 2016/17

Hier können Sie das Programm der Nachmittagsangebote für das zweite Halbjahr des Schuljahres 2016 / 2017 herunterladen.

AI-KI-DO

Aikido ist eine Synthese vieler Grundprinzipien der traditionellen japanischen Kampfkünste (Judo, Karate). Der wesentliche Unterschied hierzu ist, dass es im Aikido keinen Wettkampf gibt. Es wird viel Wert auf eine gute Koordination der Körperbewegungen und es Reaktionsvermögens gelegt. Diese Grundlagen können zur rechtzeitigen Wahrnehmung von Konflikten und zur Selbstverteidigung führen. Durch gegenseitige Unterstützung bei den Übungen haben die SchülerInnen die Möglichkeit, ein „Miteinander“ anstelle eines „Gegeneinander“ zu üben.

Es sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen notwendig, sondern im Aikido können neben der Beweglichkeit, individuellen Fähigkeiten im kognitiven Bereich, die Wahrnehmung von Gefahren, sowie das Selbstvertrauen weiterentwickelt werden.

Eine Aikido Kursstunde beinhaltet in der Regel die Gymnastik am Anfang, danach das Erlernen der Fallübungen und der Grundtechniken, sowie die Bewegungsspiele am Ende.